Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,

die Interessen der Seniorinnen und Senioren werden durch den Seniorenbeirat der Stadt vertreten, der alle vier Jahre durch die wahlberechtigten Seniorinnen und Senioren der Stadt gewählt wird.

Klaus Stuber, Vorsitzender © Stadt Kaltenkirchen

Der Seniorenbeirat setzt sich für die Interessen und Belange der älteren Einwohnerinnen und Einwohner ein und hat bei seniorenrelevanten Themen ein Mitspracherecht in der Stadtvertretung und den Ausschüssen. In der Stadt Kaltenkirchen sind ca. 25 % der Gesamtbevölkerung über 60 Jahre alt. Der Beirat arbeitet unabhängig, ehrenamtlich, partei- und verbandspolitisch neutral und ist konfessionell nicht gebunden.

Zur Arbeit des Seniorenbeirats gehört es auch, initiativ und beratend bei der Erstellung von Publikationen der Stadt tätig zu werden, die altersbezogene Themen behandeln. So hat der Seniorenbeirat der Stadt Kaltenkirchen eine Information zu „Patientenverfügung und Vollmachten“ sowie eine „Notfallmappe“ herausgegeben und die Seniorenbroschüre erscheint in einer überarbeiteten Neuauflage.

Gern wird aber auch der Seniorenbeirat weiterhin den Ratsuchenden als Ansprechpartner sowohl in der Sprechstunde als auch telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung stehen.

Klaus Stuber
Vorsitzender